RVV-Tarife ab 1. Januar 2020

Günstigere Preise für Stammkunden, neuer Kurzstrecken-Tarif sowie Einführung von flexiblen Zeitkarten. Die durchschnittliche Tarifsteigerung zum 1. Januar liegt bei 2,9%.

Superteaser Tarife 2020

Sehr geehrte Fahrgäste, 

Nachdem im Jahr 2019 eine allgemeine Preiserhöhung des RVV ausgesetzt wurde, hat der Aufsichtsrat des Regensburger
Verkehrsverbundes beschlossen, zum 1.1.2020 die Fahrpreise um durchschnittlich 2,9 % anzuheben.

Mit neuen, attraktiven Tarifangeboten sollen neue Stammkunden und mehr Gelegenheitsfahrgäste, z.B. durch die Einführung eines neuen Kurzstrecken-Tarifes, für den RVV gewonnen werden. Das Einzel-Ticket für die Preisstufe 1 (z.B. Stadtgebiet Regensburg) kostet im Vorverkauf zukünftig 2,50 EUR statt 2,40 EUR, das Streifen-Ticket für bis zu fünf Fahrten im Stadtgebiet 10 EUR statt 9,30 EUR. Die äußerst beliebten Tages-Tickets der Preisstufen 1 bis 4, die häufig für Fahrten aus dem Regensburger Umland in die Stadt genutzt werden, werden nicht erhöht.

 

Kurzstrecke im Busverkehr wird neu eingeführt

Im gesamten Verbundraum wird auf vielfachen Fahrgastwunsch eine Kurzstrecke zur Nutzung im Busverkehr eingeführt. Mit diesem neuen Tarif können Kunden in den Bussen ab Einstieg bis zu 3 Haltestellen weit ohne Umstieg fahren. Ein zusätzliches, neues Ticket ist für die Kurzstreckenfahrt nicht erforderlich. Ab 1. Januar 2020 kann ganz einfach das vorhandene Streifen-Ticket für Erwachsene genutzt werden: Statt zwei Streifen für eine Fahrt in Preisstufe 1 wird einfach nur ein Streifen für die Kurzstrecke entwertet. Das Streifen-Ticket ist an allen Vorverkaufsstellen und über das Handy-Ticket für 10 EUR erhältlich – somit kostet eine Kurzstreckenfahrt nur 1 EUR.

 

Mit dem neuen Abo mit bis zu 4 Mitfahrern und dazu noch 3 Monate kostenfrei unterwegs

Ein besonderes Angebot unterbreitet der RVV allen Kunden, die bislang den Einstieg auf das Abo-Angebot des RVV noch nicht gewagt haben. Wie bisher können Abonnenten am Abend oder ganztags am Wochenende je nach gewähltem Abo bis zu 4 Personen auf ihrem Ticket kostenfrei mitnehmen. Ab 1.1. wird das Abo nochmals günstiger, denn der Vorteil des Jahresabos im Vergleich zum monatlichen Ticketkauf erhöht sich von 2 auf 3 Freimonate. Wer sich ab dem 1. Januar für ein Jahresabonnement des RVV entscheidet, kann künftig 12 Monate fahren zum Preis von nur 9 Monats-Tickets (statt bislang 10 Monats-Tickets). Für das Regensburger Stadtgebiet kostet die zeitlich unbeschränkte monatliche Mobilität mit dem RVV damit nur noch rund 38 EUR. Wer sich für das 09.00 Uhr-Abo entscheidet (Öko-Ticket) ist sogar mit durchschnittlich nur 27 EUR je Monat dabei – also rund 90 Cent pro Tag.

 

Noch einfacher zum JOBTICKET Plus – das erfolgreichste Angebot des RVV wird noch ein Stückchen attraktiver

Bereits 2.000 Kunden haben sich für das vom Arbeitgeber und dem RVV bezuschusste JOBTICKET Plus entschieden. Bislang konnten Arbeitgeber und Arbeitnehmer von diesem Angebot profitieren, wenn mindestens fünf Arbeitnehmer das JOBTICKET Plus in Anspruch nehmen. Um noch mehr Arbeitnehmern den Einstieg in dieses günstigste RVV-Angebot zu ermöglichen, reicht es ab 1. Januar aus, wenn sich bereits drei Mitarbeiter eines Unternehmens für das JOBTICKET Plus entscheiden. Auch wenn der Arbeitgeber nur den Mindestzuschuss in Höhe von 10 EUR/Monat gewährt, ist z.B. ein Arbeitnehmer im Stadtgebiet Regensburg ab 1.1.2020 für monatlich 23 EUR statt bisher 25,40 EUR mit dem RVV mobil. Abends und am Wochenende darf auch der JOBTICKET Plus-Kunde bis zu vier Mitfahrer kostenfrei mitnehmen. Und nicht zu vergessen: Seit Anfang des Jahres können Jobtickets grundsätzlich steuerfrei gewährt werden, während Gehaltserhöhungen der regulären Einkommensteuer unterliegen.

 

Tages-Tickets

Die beliebten Tages-Tickets des RVV bleiben in den unteren Preisstufen preisstabil. Auch ab dem 1. Januar können Kunden ab 09.00 Uhr z.B. zu zweit von Obertraubling nach Regensburg und zurück zum Preis von 5 EUR unterwegs sein. Ab dem 1. April wird zusätzlich eine neue Preisstufe „5“ bei den Tages-Tickets eingeführt: Für die Fahrt von Wörth a.d. Donau bis Regensburg zahlen damit zwei Fahrgäste ab 09.00 Uhr nur noch 11 EUR statt heute 12,70 EUR.

Mit Einführung des neuen Kurzstreckentarifes entfällt das Einzel-Ticket für die Innenstadtzone Regensburg. Das Tages-Ticket für die Innenstadtzone zum Preis von 2,50 EUR für bis zu 5 Personen bleibt aber erhalten.

 

Flexible Monats- und Wochen-Tickets zum 1. April

Ab dem 1. April werden die Monats- und Wochen-Tickets flexibler. Dann nämlich entfällt bei den Zeitkarten im Normaltarif die Bindung an den Kalendermonat bzw. die Kalenderwoche. Wenn sich ein Kunde z.B. am 11. Tag eines Monats für ein Monats-Ticket entscheidet, gilt dieses bis zum 10. Tag des Folgemonats. 

Geschäftsführer Kai Müller-Eberstein: „Bei der aktuellen Klimadiskussion sind Preiserhöhungen im Öffentlichen Personennahverkehr schwierig zu vermitteln. Mit dieser Tariferhöhung kann jedoch auch wegen der vor einem Jahr ausgesetzten Preisanpassung nur ein Teil der Kostensteigerungen unserer Verbundunternehmen ausgeglichen werden. Die Finanzierung gestiegener Personalkosten und des notwendigen Ausbaus neuer Angebote im Stadt- und Regionalverkehr müssen auch langfristig sichergestellt sein.“

„Von unseren neuen Angeboten zur Kurzstrecke und den gesenkten Abo-Tarifen werden viele Stammfahrgäste aber auch neue Kunden profitieren. So bietet z.B. das neue Kurzstrecken-Angebot über das beliebte Streifen-Ticket Fahrgästen, die beispielsweise für den Weg vom Supermarkt nach Hause mit den gefüllten Taschen lieber den Bus nehmen möchten, eine sehr günstige Fahrtmöglichkeit. Die Kurzstrecke wurde immer wieder gefordert – jetzt haben wir diese nicht nur im Stadtgebiet Regensburg sondern im gesamten Verbundgebiet für die Fahrt im Bus umgesetzt. Egal wie weit die Bushaltestellen auseinander liegen – ab der Einstiegshaltestelle kann mit diesem Tarif bis zur 3. Folgehaltestelle gefahren werden“, so Kai Müller-Eberstein.

 

Übergangsregelung für bereits gekaufte Tickets

Ihre bereits gekauften Tickets können Sie noch bis einschließlich 31.03.2020 nutzen. Ab dem 1. April 2020 sind diese Tickets nicht mehr gültig, können aber in unserem Regensburger Kundenzentrum (Hemauerstr. 1) gegen Aufpreis in ein neues Ticket umgetauscht werden.

 

Tarifübersicht: Preise gültig ab 01.01.2020

Bitte klicken Sie auf die Abbildung um die Preisübersicht in Originalgröße anzusehen.

Preisübersicht 2020

 

Die Preistabellen der wichtigsten RVV-Tickets inklusive der Informationen zu den umfangreichen Mitnahmemöglichkeiten für Inhaber von Jahres-, 6-Monats und Öko-Abos sowie Job-Tickets stellen wir Ihnen auch als Download zur Verfügung. Den Tarifzonenplan 2020 können Sie ebenfalls herunterladen: 

 

print to the top