ÖPNV-Offensive im Landkreis Regensburg

 

Vorrangiges Ziel dieses Maßnahmenbündels ist es, den ÖPNV im Landkreis noch hochwertiger, schneller, direkter und damit noch bedarfsorientierter für die Bürgerinnen und Bürger zu gestaltenLandrätin Tanja Schweiger.

 

Mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket verbessert die Nahverkehrsgesellschaft des Landkreises Regensburg (GFN) in 2020 das ÖPNV-Angebot im Regionalbusverkehr des RVV sowohl qualitativ als auch quantitativ. Dichtere Takte, neue Linien, zusätzliche Angebote am Abend und am Wochenende werden auf vielen Strecken im Landkreis eingerichtet: Bereits zum 1. Februar 2020 wurden Verbesserungen auf zehn Buslinien im Landkreis umgesetzt. Weitere Maßnahmen folgen am 6. April.

So kann der Öffentliche Nahverkehr immer mehr zu einer echten Alternative zum Autoverkehr werden. Der Landkreis Regensburg investiert mit diesem Maßnahmenbündel über zwei Millionen Euro jährlich in die Verbesserung des Busverkehrs. Die Maßnahmen werden vom Freistaat Bayern im Rahmen des Mobilitätsfonds für die Dauer von fünf Jahren mit 50 % bezuschusst.

 

Überblick über die Angebotsoffensive: Linienwege

Auf der Karte zeigen dicke Striche, auf welchen Linien zum 6. April Angebotsverbesserungen umgesetzt werden. Linien, auf denen bereits seit 1. Februar Verbesserungen bestehen, werden in Form von dünnen Strichen dargestellt. Gepunktete rote Linien bieten eine Vorschau auf weitere Maßnahmen, die 2020 geplant sind.

Karte ÖPNV-Offensive 2020-04-06
Grafik: Faust und Omonsky KG

 

06.04.2020: Angebotsverbesserungen auf den Linien 23, 28, 34, 35 und 41

Fahrpläne zum Download

Die Fahrpläne der RVV-Linien, auf denen zum 06.04.2020 Änderungen umgesetzt werden, stehen in Form von PDF-Dateien zum Download zur Verfügung.

 

Linie 23 (Pfakofen –) Sünching – Mötzing – Riekofen – Mintraching – Niedertaubling – Obertraubling – Regensburg

Ab dem 6. April 2020 wird die Linie 23 von Sünching über Mintraching und Obertraubling nach Regensburg neu organisiert: Ein durchgehender 1-Stunden-Takt von Montag bis Freitag und ein 2-Stunden-Takt an Samstagen sowie Sonn- und Feiertagen sind zusammen mit Fahrten im Spätverkehr ein grundlegendes Element der Verbesserungen.

Der Bereich „Riekofen – Dengling – Haimbuch – Mötzing“ wird am Wochenende bei allen Fahrten durch einen Rundkurs ab/bis Sünching bedient. Eine direkte Anbindung erfolgt nachfragegerecht vormittags in Richtung Regensburg und nachmittags aus Richtung Regensburg.

Montag – Freitag

Durchgängiger 1-Stunden-Takt in beiden Richtungen. Ab Regensburg Hbf in Richtung Sünching bis 21:30 Uhr, freitags zusätzlich um 22:45 Uhr, 00:15 Uhr und 01:35 Uhr.

Für Züge aus Richtung Regensburg besteht am Bahnhof Sünching ein Busanschluss. Züge in Richtung Regensburg können nur morgens angebunden werden.

Samstag

Durchgängiger 2-Stunden-Takt in beiden Richtungen. Ab Regensburg Hbf in Richtung Sünching bis 20:30 Uhr mit weiteren Fahrtmöglichkeiten um 22:45 Uhr, 00:15 Uhr und 01:35 Uhr.

Sonn- und Feiertag

Durchgängiger 2-Stunden-Takt in beiden Richtungen. Ab Sünching in Richtung Regensburg um 8:24 Uhr und ab Regensburg Hbf stadtauswärts bis 19:30 Uhr.

Die Haltestellen Haidenkofen, Sünching Pflegeheim und Sünching Abzw. Geiselhöring können auf den Fahrten ab/bis Haidenkofen bis auf Weiteres nicht bedient werden. Ersatzweise halten die Busse am Rathaus in Sünching.

 

Linie 28 Hemau – Deuerling – Undorf – Nittendorf – Regensburg

Kürzere Takte, Schnellfahrten und neue Spätverbindungen gibt es für die Wochentage Montag bis Freitag bereits seit dem 01.02.2020. Zum 6. April verdichtet die GFN das Fahrplanangebot an Samstagen.

An Samstagen fährt der Bus künftig den ganzen Tag durchgängig im 1-Stunden Takt. Die Fahrten beginnen in Hemau Volksfestplatz (P+R) zur Minute 42, ab Regensburg Hbf zur Minute 15.

Zudem wird montags bis freitags zur Taktverdichtung für den Abschnitt „Steinerbrückl – Undorf“ eine weitere Anbindung morgens in Richtung Regensburg eingerichtet.

 

Linie 34 (Falkenstein –) Lehen – Bernhardswald – Wenzenbach – Regensburg
Linie 35 Wulkersdorf – Kürn – Fußenberg – Gonnersdorf – Regensburg

Angebotsverbesserungen für die Gemeinden Wenzenbach und Bernhardswald

ÖPNV-Offensive Grafik Linie 34_35

(1)
Die Linie 34 wird zum 6. April 2020 im Abschnitt „Lehen – Bernhardswald – Wenzenbach – Regensburg Hbf“ ausgebaut. Montag bis Freitag besteht bis 23:15 Uhr ein durchgängiger 1-Stunden-Takt ab Regensburg. Morgens kommen zwei Fahrten von Bernhardswald nach Regensburg hinzu: eine Schnellbusfahrt um 07:20 Uhr und eine weitere Fahrt um 08:30 Uhr. Zusätzliche Rückfahrten runden das Angebot nachmittags ab und schaffen zwischen 15:15 Uhr und 20:15 Uhr einen 30-Minuten-Takt ab Regensburg.

An Samstagen fahren die Busse stündlich bis 0:15 Uhr ab Regensburg Hbf. Wie gewohnt bringt Sie in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag der Nachtschwärmer N34 um 01:35 Uhr ab Regensburg nach Hause. Der Bus fährt künftig bis Lehen. Im 2-Stunden-Takt fahren die Busse auf der Linie 34 an Sonn- und Feiertagen. Der letzte Bus ab Regensburg fährt um 22:15 Uhr ab.

(2)
Die Busse der Linien 34 und 35 halten montags bis samstags häufiger in Fußenberg. Insbesondere nachmittags und abends bestehen zahlreiche neue Fahrmöglichkeiten: Montag bis Freitag fahren die Busse den Ort Fußenberg 13 Mal pro Richtung an. An Samstagen werden sieben Fahrten in Richtung Regensburg und acht Rückfahrten angeboten.

(3)
Nach Geschäftsschluss um 20:00 Uhr richtet die GFN von Montag bis Freitag eine ÖPNV-Verbindung nach Fußenberg, Thanhausen, Kürn, Pettenreuth, und Wulkersdorf ein: Die Linie 34 fährt um 20:15 Uhr am Hauptbahnhof ab. In Gonnersdorf besteht eine Anschlussverbindung an die Linie 35.

(4)
Für den Abschnitt von Erlbach bis Lehen verbessert die GFN Montag bis Samstag die Anbindung. Bestehende Fahrten werden angepasst. Nachmittags und abends kommen Verbindungen ab/bis Regensburg Hbf hinzu. Der Nachtschwär-
mer N34 um 01:35 Uhr ab Regensburg Hbf fährt ebenfalls bis Lehen. Montag bis Freitag bestehen künftig täglich acht Fahrmöglichkeiten nach Regensburg und 12 Fahrten ab Regensburg Hbf. An Samstagen werden sechs Fahrten Richtung Regensburg und sieben Rückfahrten angeboten.

(5)
Die Busse der Linie 34 halten häufiger in Grünthal. Montag bis Freitag wird das bestehende Angebot vormittags Richtung Regensburg und nachmittags bzw. abends aus Richtung Regensburg erweitert. Das Fahrtenangebot wächst an Schultagen auf 12 Fahrten stadteinwärts und 11 Rückfahrten ab Regensburg Hbf. Das bewährte Angebot auf der Linie 8 bleibt wie gewohnt erhalten.

(6)
Das bestehende, sehr gute ÖPNV-Angebot auf den Linien 8 und 34 bleibt erhalten. Durch die zusätzlichen Fahrten über Grünthal wird die Haltestelle Irlbach Schule häufi ger angefahren.

(7)
Durch den Ausbau der Linie 34 halten die Busse vor allem am Wochenende häufiger in Gonnersdorf. Fünf Fahrtenpaare am Samstag sowie eine bzw. zwei zusätzliche Fahrten je Richtung an Sonn- und Feiertagen erweitern das bestehende Angebot auf einen annähernden 1- bzw. 2-Stunden-Takt.

 

Linie 41 im Abschnitt Regenstauf – Laub/Neuhof – Zeitlarn – Regensburg

Die GFN baut das Angebot im Spätverkehr von Montag bis Donnerstag aus. Der Fahrplan für Samstage und Sonn-/Feiertage wird überarbeitet und verdichtet.

Montag bis Donnerstag

Im Spätverkehr werden zusätzliche Busverbindungen geschaffen; um 21:40 und 22:40 Uhr ab Regensburg Hbf über Laub bis Regenstauf Beethovenstraße sowie um 22:10 und 23:10 Uhr ab Regenstauf zurück nach Regensburg.

Samstag

Auch nachmittags und abends fahren die Busse alle 30 Minuten zwischen Regenstauf und Regensburg.

Sonn- und Feiertag

Das bestehende Angebot an Sonn- und Feiertagen wird erweitert: Bis 21 Uhr verkehren die Busse stündlich im Abschnitt Regenstauf – Laub – Regensburg.

 

Linie 41 Schwandorf – Burglengenfeld – Regensburg

In Kooperation mit dem Landkreis Schwandorf erweitert die GFN das Angebot im Abschnitt Schwandorf – Teublitz – Burglengenfeld – Regenstauf.

Montag bis Freitag fährt frühmorgens ein zusätzlicher Bus um 04:58 Uhr ab Burglengenfeld Gymnasium bis Schwandorf Bahnhof. Mit Ankunft um 05:25 Uhr am Bahnhof besteht die Möglichkeit auf die ersten Züge, die morgens verkehren, umzusteigen.

Die Busse fahren abends um 18:40 Uhr und 20:10 Uhr ab Regensburg Hbf weiter bis zum Bahnhof Schwandorf. Der letzte Bus vom Schwandorfer Bahnhof Richtung Regensburg fährt ab 6. April um 20:16 Uhr ab. Diese Fahrt wird auch an Samstagen angeboten.

 

01.02.2020: Verbesserungen auf den Linien 13, 14, 17, 25, 28, 41, 107, 116, 117 und 142

Fahrpläne zum Download

Die Fahrpläne der RVV-Linien, auf denen zum 01.02.2020 Änderungen umgesetzt werden, stehen in Form von PDF-Dateien zum Download zur Verfügung.

13 (01.02.2020)
14 (01.02.2020)
17 (01.02.2020)
25 (01.02.2020)
107 (01.02.2020)

Letzte Aktualisierung vor 0 Tagen.

Aktueller Plan gültig seit 63 Tagen.

116 (01.02.2020)

Letzte Aktualisierung vor 0 Tagen.

Aktueller Plan gültig seit 63 Tagen.

117 (01.02.2020)

Letzte Aktualisierung vor 0 Tagen.

Aktueller Plan gültig seit 63 Tagen.

142 (01.02.2020)

Letzte Aktualisierung vor 0 Tagen.

Aktueller Plan gültig seit 63 Tagen.

 

Details zur ÖPNV-Offensive im Februar 2020

Eine detaillierte Beschreibung der Maßnahmen, die bereits zum 1. Februar 2020 umgesetzt wurden, haben wir für Sie zusammengestellt: www.rvv.de/öpnv-offensive-2020-02

 

Ausblick – Geplante weitere Verbesserungen in 2020:

Linie 12 Heitzenhofen – Pielenhofen – Pettendorf – Regensburg

zusätzliche Fahrten am Nachmittag und Lückenschluss am Abend

 

Linie 15 Abschnitt Steinsberg – Eitlbrunn – Loch

Sonn- und Feiertage: erstmalige Einrichtung eines Fahrtenangebotes

 

Linien 15, 16, 24 und 26

Montag bis Donnerstag: Verbesserung des Abendangebots mit Fahrt gegen 22.45 Uhr ab Regensburg in die Region

 

Linien 20 und 22

Lückenschluss durch Einrichtung zusätzlicher Fahrten

 

Linie 30/31 Regensburg – Neutraubling – Regensburg

Maßnahmen zur Fahrplanstabilität und Optimierung des Angebotes im Abend- und Spätverkehr sowie am Wochenende

 

Linie 33 (Straubing –) Schönach – Pfatter – Regensburg

Überarbeitung und Verdichtung des Angebotes sowie Einrichtung einer Umsteigemöglichkeit in Barbing auf die Linien 30/31 von und nach Neutraubling

 

drucken nach oben